Warnlagebericht Nordrhein-Westfalen

WARNLAGEBERICHT für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Samstag, 25.09.2021, 17:28 Uhr


Nachts örtlich Nebel, vereinzelt Schauer. Im Laufe des Sonntags vermehrt
Schauer und teils kräftige Gewitter mit Starkregen.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Nordrhein-Westfalen liegt heute noch im Einflussbereich eines Hochs mit
Schwerpunkt über dem Mittelmeerraum. Dabei wird von Südwesten warme, im
Verlauf aber auch zunehmend feuchte Luft herangeführt. Am Sonntag setzt
sich von Südwesten her dann Tiefdruckeinfluss und eine feucht-labile
Meeresluft durch, die im Tagesgang für zahlreiche Schauer und Gewitter
sorgt. 

NEBEL:
In der Nacht zum Sonntag örtlich Nebel, teils mit Sichten unter 150 m, am
Sonntagvormittag auflösend.

GEWITTER/STARKREGEN (VEREINZELT UNWETTER):
Im Laufe des Sonntagnachmittags von Südwesten aufkommend, zahlreiche
Schauer und Gewitter mit Windböen um 60 km/h (Bft 7). Örtlich Starkregen
mit 15-25 l/qm in einer Stunde. Vereinzelt können auch unwetterartige
Mengen zwischen 25 und 35 l/qm in einer Stunde oder auch 40 l/qm innerhalb
6 Stunden nicht ganz ausgeschlossen werden. In der Nordwesthälfte ist die
Gewittergefahr geringer als in den restlichen Vorhersagegebereichen. Am
Abend zunächst im Westen, in den übrigen Gebieten in der Nacht zum Montag
allmählich nachlassende Gewittertätigkeit. 


Nächste Aktualisierung: spätestens Samstag, 25.09.2021, 20:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Ze